Suyan Camp

Bild vergrößern

Das Suyan Camp liegt östlich der Serengeti Nationalparkgrenze, im privaten Loliondo-Schutzgebiet (ca. 15 min Fahrt ab Serengeti, Kleins Gate). Zahlreiche Wildtiere passieren saisonal auf ihrer jährlichen Wanderung dieses Gebiet.
Dadurch, dass die Olosokwan Concession keinen Nationalparkstatus besitzt, sind neben Pirschfahrten auch Pirschgänge zu Fuß/ Wanderungen und auch Nachtfahrten möglich. Die Pirschfahrten werden für die Gäste des Camps gemeinsam in offenen Geländefahrzeugen angeboten. Eine Exklusivnutzung des Safarifahrzeuges ist gegen Aufpreis möglich. Das Camp besteht aus nur 6 geräumigen Hauszelten mit Terrasse und Dusche/ WC in einmaliger Lage. Vollverpflegung, lokale alkoholische und nichtalkoholische Getränke sowie ein Wäscheservice sind im Preis enthalten. Vergünstigter Paketpreis in Verbindung mit anderen Asilia Lodges/ Camps.



Außenansicht Zimmer Terasse Weitblick

Olakira Camp

Olakira ist ein gediegenes, semipermanentes Tented Camp mit nur sechs geräumigen Hauszelten. Es ist eingerichtet mit bequemen Betten, Möblierung und Dusche/ Toilette, welches von Juni bis Mitte Dezember in der zentralen und nördlichen Serengeti (Seronera / Soit Sambu) aufgebaut ist. Zwischen Mitte Dezember und Ende März zieht Olakira ins Ndutu-Gebiet in der Süd-Serengeti, an der Grenze zum Ngorongoro-Schutzgebiet gelegen. Während dieser Zeit halten sich i.d.R. die großen Gnuherden in diesem Gebiet auf und bringen hier, meist gegen Ende Februar, ihre Kälber zur Welt. Ein Speisezelt und ein Lounge-Zelt bieten Komfort und Entspannung nach einem erlebnisreichen Safaritag. Lokale alkoholische und nichtalkoholische Getränke und Wäscheservice sind inclusive.

Außerdem gibt es einen vergünstigten Paketpreis in Verbindung mit anderen Asilia Lodges /Camps.



Zimmer Außenansicht Restaurant Camp bei Nacht

Sayari South Camp

Bild vergrößern

Das südliche Pendant zum Sayari Camp am Mara River. Zwischen Mitte Dezember und Mitte März empfängt das semipermanente Sayari South Tented Camp im Gebiet der Moru Kopjes in der südlichen Serengeti seine Gäste – ein idealer Standort, um während dieser Zeit die großen Gnuherden auf ihrem jährlich wiederkehrenden Zug zu erleben. Die aus der weiten Ebene herausragenden Granitklippen der Moru Kopjes beherbergen eine Anzahl historischer Maasai–Felszeichnungen.



Außenansicht  Sayari South Camp Sayari South Camp

Im Restaurantzelt können Sie eine perfekte Mischung aus afrikanischer und europäischer Küche genießen. Sayari South bietet mit seinen nur sechs, mit bequemen Doppelbetten, gediegener Möblierung und Dusche / Toilette und privater Veranda ausgestatteten geräumigen Hauszelten ein exklusives, unvergessliches Safarierlebnis. Für „fly in“– Gäste stehen offene 4×4 Safarifahrzeuge für die Pirschfahrten zur Verfügung, welche für die Gäste des Sayari South gemeinsam angeboten werden. Eine Exklusivnutzung ist gegen Aufpreis möglich. Lokale alkoholische und nichtalkoholische Getränke und Wäscheservice sind im Preis enthalten.

Vergünstigter Paketpreis in Verbindung mit anderen Asilia Lodges /Camps.


Sayari Mara Camp

Das elegante Sayari Tented Camp ist das bislang einzige im Gebiet des Mara River, weit abgelegen in der nördlichen Serengeti. In diesem Gebiet sowie dem angrenzenden kenianischen Maasai Mara – Wildschutzgebiet halten sich von Juli bis November die großen Gnuherden auf, für welche das Serengeti-Ökosystem berühmt ist. Die jährliche Wanderung dieser Tiere stellt ein weltweit einzigartiges Naturschauspiel dar. Auch außerhalb dieser Saison bietet Sayari gute Wildbeobachtungsmöglichkeiten, da eine Vielzahl Tiere permanent in diesem Gebiet lebt.



Lounge Lounge Bad Zimmer

Das Camp besteht aus nur neun geräumigen, luxuriösen und stilvoll möblierten Hauszelten, mit bequemen Betten, privater Terrasse, Dusche/WC. Sayari ist, außer in der Regenzeit im April/Mai, ganzjährig geöffnet. Für Gäste, welche per „Buschflieger“ anreisen, stehen campeigene, offene Safarifahrzeuge mit Allradantrieb zur Verfügung. Die Pirschfahrten finden gemeinsam mit anderen Gästen des Sayari Camps statt, eine exklusive private Nutzung der Fahrzeuge ist gegen Aufpreis möglich. Die Mahlzeiten werden im Restaurantzelt oder auch auf der privaten Terrasse serviert. Im gemütlichen Loungezelt mit Bibliothek können Sie beim Relaxen oder Lesen leicht die Zeit vergessen. Am knisternden Lagerfeuer unter dem funkelnden Sternhimmel über der endlosen Savanne werden bei einem Sundowner die Geschichten eines erlebnisreichen Safaritages lebendig. Lokale alkoholische und nichtalkoholische Getränke und Wäscheservice sind im Preis enthalten.

Vergünstigter Paketpreis in Verbindung mit anderen Asilia Lodges /Camps.


– Anzeige –



Oliver`s Camp

Mit nur acht, mit bequemen Betten, Dusche, Toilette und soliden Holzmöbeln ausgestatteten geräumigen Hauszelten bietet das traditionsreiche Oliver’s Camp die Atmosphäre eines klassischen Buschcamps. In einem abgelegenen Gebiet des Tarangire NP gelegen, bietet Oliver’s neben Pirschfahrten in eigenen 4×4 Safarifahrzeugen, für per Kleinflugzeug anreisende Gäste, außerdem Pirschgänge und mehrtägige „Fly Camping“ –Safaris zu Fuß in Begleitung erfahrener Guides – die wohl eindrücklichste Möglichkeit, die afrikanische Wildnis hautnah zu erleben.



Lounge Außenansicht Restaurant Oliver's Walking Safari

Oliver’s ist von Arusha aus in ca. 4,5 h Fahrtzeit zu erreichen. Juli bis Oktober ist die Saison mit der höchsten Konzentration an Wild, darunter große Elefantenherden, welche sich am Tarangire River und einer ihrer wohl ältesten Tränken, den Silale-Sümpfen ein Stelldichein geben.
Vergünstigter Paketpreis in Verbindung mit anderen Asilia Lodges /Camps.







Anzeige:



Hier können Sie den aktuellen
Tansania-Katalog
kostenlos bestellen oder
online anschauen.







Urlaubsschutz24: Reiseversicherung, Reiserücktrittsversicherung plus Urlaubsgarantie – Kompetenter Reiseversicherung Spezialist

Weltweit sicher unterwegs mit dem Versicherungsschutz der Hanse Merkur!



Visadienst Bonn – Kompetenter Visa Spezialist

Jetzt Visa für Tansania online bestellen beim Visa-Dienst Bonn!