Safari Game Drive in Ngorongoro © kjekol - stock.adobe.com
Safari Game Drive in Ngorongoro © kjekol - stock.adobe.com

Nachhaltig Reisen in Tansania

Nachhaltig Reisen in Tansania

Safari Game Drive in Ngorongoro © kjekol - stock.adobe.com
Safari Game Drive in Ngorongoro © kjekol - stock.adobe.com

Nachhaltigkeit gewinnt sowohl in unserem alltäglichen Leben als auch beim Reisen immer mehr an Bedeutung. Bei nachhaltigen Reisen steht ein ressourcenschonender Umgang mit der Umwelt, der Gesellschaft und der Wirtschaft im Fokus.

Ziel ist es, die Auswirkungen auf den Planeten, die durch weltweite Reisen entstehen, zu minimieren.

Anmutiger Löwe in Tansania © eSchmidt - stock.adobe.com

12 Tipps für nachhaltige Reisen

Lokale Restaurants, Bars und Cafés unterstützen, damit Einheimische direkt vom Tourismus profitieren können.
Bereits bei Reiseplanung auf Umweltaspekte achten und die richtigen Reiseanbieter für nachhaltige Reiseerlebnisse wählen.
Bei Reiseplanung und Buchung immer einen Blick auf die Nachhaltigkeitsarbeit der Reiseveranstalter werfen.
Um den CO2 Fußabdruck so niedrig wie möglich zu halten nur das Nötigste einpacken.
Google Maps und online Reiseblogs wie unsere tansania.de nutzen, statt analoger Landkarten und Reiseführer.
Licht & Klimaanlage nur einschalten, wenn nötig. Wasser beim Zähneputzen nicht laufen lassen und beim shampoonieren in der Dusche zwischendurch ausstellen.
Handtücher in Unterkünften ein zweites Mal oder gar mehrmals nutzen.
Vorwiegend Plastikmüll vermeiden. Es gibt Länder wie Kenia, die den Import von Plastiktüten gesetzlich verbieten.
Viele Reiseveranstalter bieten die Möglichkeit bereits bei Reisebuchung die CO2 Emissionen ausgleichen zu können.
Vor Reiseantritt über geschützte Tiere und Pflanzen am Reiseziel informieren, um vor Ort der Flora und Fauna mit dem nötigen Respekt begegnen zu können. Dazu gehört zum Beispiel auch das Meiden von Tiershows und der Verzicht auf Souvenirkäufe von exotischen Tier- und Pflanzenarten oder geschützten Kulturgütern.
Bei der Wahl der Kleidung die Sitten anderer Kulturen berücksichtigen, sich in heiligen Stätten respektvoll verhalten, Einheimische nur mit Erlaubnis fotografieren, ...
Oder in Gruppen reisen und sich Transportmittel teilen, um so wenig CO2 Emissionen zu erzeugen wie möglich und die schönsten Regionen dieser Welt umweltschonend zu erkunden.
Mäandernder Tambopata-Fluss in Amazonien © Archiv

DIAMIR Erlebnisreisen GmbH als zuverlässiger Partner für nachhaltige Reiseerlebnisse in Tansania

Der deutsche Reiseveranstalter DIAMIR Erlebnisreisen engagiert sich für die Kompensation der Klimawirkung seiner Reisen.

Die DIAMIR Erlebnisreisen GmbH weist bei jeder eigens veranstalteten Reise den CO2 Fußabdruck aus.

DIAMIR goes Green © DIAMIR Erlebnisreisen GmbH

Zu 50% kompensiert DIAMIR diesen CO2 Fußabdruck bei seinen Reisen selbst durch Wildnisschutz. Gemeinsam mit der Dresdner Stiftung Wilderness International schützt DIAMIR in diesem Rahmen in Kanada und Peru ursprüngliche, unberührte und wilde Natur vor Abholzung.

Die übrigen 50% der Kompensation des Naturverbrauchs aller DIAMIR veranstalteten Gruppenreisen kann der Reisende freiwillig selbst übernehmen und so seinen Beitrag für den Erhalt der unberührten Wildnis leisten.

Holen Sie sich für nachhaltige Reiseerlebnisse in Tansania mit DIAMIR Erlebnisreisen GmbH einen starken Partner an Ihre Seite:

- Anzeige -

Fragen zu Tansania Reisen beantworten unsere Tansania-Experten

Sandra Wolff

Sandra Wolff

Ihre Reisespezialistin

+49 351 31207-243 s.wolff@diamir.de

War dieser Artikel hilfreich

Danke für dein Feedback.
- Anzeige -

Tansania Reisende interessierten sich auch für

Karte

Tansania Reisekarte