Startseite / Nationalparks in Tansania / Arusha Nationalpark
Unterwegs im Arusha National Park

Arusha Nationalpark

Der Arusha Nationalpark ist der kleinste Nationalpark Tansanias.

Der im Nordosten gelegene Arusha Nationalpark wurde 1960 als „Ngurdoto Crater National Park“ eingerichtet. Er befindet sich 30 km nördlich der Stadt Arusha und bietet einen guten Blick auf den benachbarten Kilimanjaro.

Safaris & Tierbeobachtungen im Arusha Nationalpark

Der Arusha Nationalpark eignet sich optimal für eine „Eintages-Safari“, da er mit seinen 552 km2 einer der kleinsten Nationalparks in Tansania ist. Trotzdem bietet der landschaftlich reizvolle und vielfältige Arusha Nationalpark ein großes Spektrum an Tier- und Pflanzenarten. Zwischen 1.500 m und 4.566 m über Meereshöhe befinden sich Steppen, Dschungel und Hochgebirge.

Im Osten hingegen ist am Rande des Ngurdoto Kraters dichter hoher Wald zu finden – Lebensraum für die schwarz-weißen Colobus-Affen auch Mantelaffen und Diademmeerkatzen. Die am Kraterrand ausgewiesenen Aussichtsplätze bieten einen Blick auf den Kraterboden, auf welchem u.a. Büffel, Warzenschweine und Wasserböcke leben.

Begeben Sie sich auf Pirsch durch den Arusha Nationalpark, mit einem herrlichen Blick auf den Ngurdoto-Krater:

– Anzeige –

Tansania

Lodgesafari und Sansibar
14 Tage Komfortsafari und Strand

  • Komfortsafari in den 5 schönsten Nationalparks
  • Wandersafari im Arusha-Nationalpark
  • Safari Camp, das der Tierwanderung folgt

Auch eine große Vielfalt an Tieren bieten die im Nordosten gelegenen Momella Seen, welche durch Kanufahrten erkundet werden können. Die Momella Seen liegen in offener Landschaft  und beherbergen Flusspferde und vielerlei Vogelarten, darunter Flamingos und zwischen Oktober und April auch Zugvögel. In der Nähe der Momella Seen lassen sich unzählige Wasserböcke, Riedböcke, Buschböcke und Büffel beobachten. Je nach Jahreszeit färben tausende von Flamingos das flache Wasser dieser Seen in prächtiges Pink.

In den feuchten Uferzonen zeigen struppige Wasserböcke ihre großen Hörner und zwischen weidenden Zebraherden gleiten Giraffen über die grasbewachsenen Hügel. Die großäugigen Dikdiks springen durch das niedrige Gebüsch.

Zwar trifft man im Arusha-Nationalpark nur selten auf Elefanten und nie auf Löwen, dafür kann man unter Umständen Leoparden und Tüpfelhyänen beobachten, die am frühen Morgen und am späten Nachmittag auf Beutejagd gehen.

Bergwanderungen zum Mount Meru und Kilimandscharo

Im Morgengrauen ist am östlichen Horizont meist der majestätische, schneebedeckte Gipfel (Kibo) des 50 km entfernten Kilimanjaro sichtbar.

Es ist jedoch nicht der Kilimanjaro, der den Parkhorizont beherrscht, sondern sein „kleiner Bruder“, der Mount Meru. Der Westen des Arusha Nationalparks ist geprägt durch Hänge, Krater und Gipfel des erloschenen Vulkanes Mount Meru, der angesichts des nahegelegenen Kilimanjaro oft von vielen Bergwanderern „übersehen“ wird. Mit seinen 4.566 m ist er der zweithöchste Berg Tansanias und zudem der fünfthöchste Berg des afrikanischen Kontinents. Der lohnende Aufstieg zum Gipfel führt durch Wälder voller Blütenpflanzen, kleebedeckten Grund und Heidelandschaften.

Erklimmen Sie gemeinsam mit erfahrenen Expeditionsleitern neben dem Mount Meru Afrikas höchsten Gipfel: den Kilimanjaro:

– Anzeige –

Tansania

Mount Meru und Kilimanjaro
15 Tage Trekkingrundreise

  • Tansanias Höhepunkte in unserem bewährten Klassiker zum Kombinieren
  • Akklimatisierung am Mount Meru (4566 m)
  • Trekking auf Afrikas höchsten Gipfel, den Kilimanjaro

Unterkünfte

Die schönsten Unterkünfte im Arusha Nationalpark, empfohlen von unseren Tansania Reise-Experten!

– Anzeige –

Tansania

Arusha Serena Hotel, Resort & Spa
Arusha

  • Exklusive, gemütliche Lodge am Duluti-See, nahe des Arusha-Nationalparks
  • Mountainbike-Touren durch die Kaffeeplantage, Wandertouren auf den Mount Meru, Ausflüge zu Kraterseen
– Anzeige –

Tansania

African View Lodge
Usa River, Arusha

  • In unmittelbarer Nähe zum Arusha NP mit Blick auf den Mt. Meru
  • Ruhige Lage im grünen Hochland und unter deutscher Leitung
  • 20 Bungalowzimmer mit eigener Terrasse und ein Baumhaus-Zelt
– Anzeige –

Tansania

Arusha Safari Lodge
Arusha

  • Exklusive, rustikale Lodge an der Grenze des Arusha Nationalparks
  • Ausflüge in den Arusha Nationalpark, zum Lake Manyara und Tarangire

In den 60er Jahren schrieb der Arusha Nationalpark sogar Hollywood-Geschichte – als Spielstätte des Kassenschlagers „Hatari”, mit John Wayne und Hardy Krüger in den Hauptrollen. Der einstige Drehort, das ehemalige Anwesen der Einwandererfamilie Trappe (die heutige “Momella Wildlife Lodge”), kann bei einem Besuch des Parks besichtigt werden. Wohnen können Sie in dem Fall im ehemaligen Privathaus des Schauspielers Hardy Krüger, welches heute als Hatari Lodge Gäste im stilvollen Retrolook begrüßt.

– Anzeige –

Tansania

Hatari Lodge
Arusha-Nationalpark

  • Stilvolle, exklusive Lodge am Rande des Arusha-Nationalparks
  • Herrlich gelegen zwischen Kilimanjaro und Mount Meru, umgeben von Seen, Kratern und üppigen Wäldern

Parkgebühren

Als Eintrittpreis für den Arusha Nationalpark werden 45,00 US$/ Tag (Erwachsene ab 16 Jahre, Änderungen vorbehalten) zzgl. 25,00 US$/ pro Person Rangergebühr erhoben.

Anreise

Der Arusha Nationalpark liegt 60 km nordwestlich vom Kilimanjaro Airport (60 Minuten Fahrt). Die Seen, die Wälder und der Ngurdoto-Krater können alle zusammen während eines Halbtagesausfluges besucht werden. Auch ein längerer Aufenthalt ist möglich.

Aktivitäten

Im Arusha Park bieten sich Waldwanderungen, Fußsafaris, Pirschfahrten und Kanufahrten auf den Momella-Seen an. Der mitten im Arusha Nationalpark liegende Mount Meru ist in vier Tagen zu besteigen. Nicht zuletzt ermöglicht diese Bergtour eine optimale Vorbereitung auf den Kilimanjaro.

Beste Reisezeit

Zu empfehlen sind die Monate Juni bis Februar für Touren auf den Mount Meru (im Oktober/ November kann es auch mal regnen). Die beste Aussicht auf den Kilimanjaro genießt man von Dezember bis Februar.