Homeoffice Afrika: Vormittags arbeiten – nachmittags Safari!

Elefanten im Tarangire-Nationalpark
#author#Klaus Heidemann#/author#Elefanten im Tarangire-Nationalpark

Arbeiten Sie seit der Corona-Pandemie ausschließlich zu Hause im Home-Office? Stellen Sie sich vor, Sie könnten dem gegenwärtigen Lockdown und dem tristen Wetter einfach entfliehen. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, aus Ihrem Büro zu Hause ein „Homeoffice Afrika“ zu machen? Wie das geht und wer auf diese außergewöhnliche Idee kam, lesen Sie in unserem Beitrag.

Aus Home-Office wird Homeoffice Afrika

Egal ob Sie als virtueller Assistent, Musikdozent, Grafiker oder Texter selbstständig tätig sind, das Internet ermöglicht vielen von Ihnen, weltweit online im Homeoffice zu arbeiten und Geld zu verdienen. Alles was Sie benötigen ist in den meisten Fällen ein Laptop, Telefon und Internet.

Fahrt zum Flughafen ist im Lockdown legitim

Dies haben die Experten von DIMAIR Erlebnisreisen zum Anlass genommen und ein Konzept für ein entspanntes Arbeiten im Homeoffice in Afrika im Zeitraum von 2 Wochen bis zu 2 Monaten für Sie realisiert. Dies alles unter dem Aspekt, dass Reisen auch zum gegenwärtigen Zeitpunkt möglich sind. Auch die Fahrt zum Flughafen gilt in Zeiten eines Lockdowns als wichtiger Grund und ist damit legitim.

Homeoffice Tansania ab 40 EUR pro Tag

#author#Jörg Ehrlich#/author#African View Lodge

Tansania ist das perfekte Winterreiseziel: Während es in Mitteleuropa kalt ist, können Sie in Tansania von November bis Februar bei angenehmen Temperaturen arbeiten und nebenbei die Sonne Afrikas in vollen Zügen genießen. Kostenfreies WIFI, Drucker, Schreibtische und Arbeitsecken in den Gemeinschaftsräumen sichern Ihnen ein bequemes Arbeiten per „Remote“. Ab 40 EUR pro Tag* für Übernachtung und Frühstück können Sie unter der Sonne Afrikas „ins Büro gehen“. (*Mindestaufenthalt 2 Wochen)

Arbeiten mit Blick auf gigantische Vulkankegel

African View Lodge
#author#Katja Pietzsch#/author#African View Lodge

Die African View Lodge liegt unweit mehrerer Nationalparks. Diese charmante Lodge verfügt über 20 Zimmer mit eigenem Bad und atemberaubendem Blick auf den Berg Meru. Ihr Zimmer verfügt über moderne Annehmlichkeiten wie eine Terrasse und kostenfreies WLAN. Zu den Einrichtungen und Dienstleistungen gehören ein TV-Raum, eine Gepäckaufbewahrung, ein Wäscheservice, ein Tourenschalter, ein Restaurant, eine Bar, ein Biergarten und Massagen.

Der tropische Garten mit seinem Infinity-Pool als Herzstück bietet vor allem in den heißen Monaten einen kühlen Sprung. Abends genießen die Köche einen Sonnenschein auf der „Meru View Platform“, um den Tag abzurunden, und bereiten leckere Gerichte zu, die mit frischen Zutaten aus dem Garten zubereitet werden.

Und nach Feierabend erkunden Sie die Umgebung

Giraffe im Abendlicht im Tarangire-Nationalpark mit Freiraum fü
#author#Klaus Heidemann#/author#Giraffe im Abendlicht

Der Mount Meru ragt mit 4566 m majestätisch nur wenige Kilometer entfernt auf. Aber auch der weltweit bekannte höchste Berg Afrikas, der 5895 m hohe Kilimanjaro liegt in Sichtweite. Nur wenige Fahrminuten von der Lodge entfernt liegt der Arusha-Nationalpark.

  • Besuch des Massaidorfs Olpopongi
  • Safari im Tarangire-Nationalpark
  • Führung über eine Kaffeeplantage
  • Safari im Arusha-Nationalpark
  • Kanufahren auf dem Duluti-See
  • Safari im Lake-Manyara-Nationalpark

Preise für ein Homeoffice in Tansania
Übernachtung/ Frühstück pro Person im DZ: 280 EUR pro Woche
(*Mindestaufenthalt 2 Wochen)

Aktuelle Corona-Information für Tansania
Tansania ist geöffnet und kann ohne wesentliche Einschränkungen bereist werden.
Bei der Rückkehr besteht eine Quarantäne- und Testpflicht.

Katja Pietzsch, DIAMIRInformationen & Buchung
Tauschen Sie Ihr Arbeitszimmer gegen einen Schreibtisch in der Sonne! Für weitere Informationen kontaktieren Sie die Afrika-Spezialistin Katja Pietzsch.

Telefon: +49 351 31207-246
E-Mail: k.pietzsch@diamir.de

Quelle: boegazin.de